BLOG

02. Okt. 2019
Hängende Brüste – was gegen Hängebusen tun?

Fast jede Frau wünscht sich ein schönes, wohlgeformtes Dekolleté. Doch nur in wenigen Fällen entspricht die eigene Wunschvorstellung auch der Realität. Gerade hängende Brüste, die sich nicht durch Fitness oder eine Ernährungsumstellung korrigieren lassen, mindern das weibliche Selbstwertgefühl. Doch was sind eigentlich die Ursachen für einen Hängebusen und wie verschwindet dieser wieder? Wir klären Sie in diesem Artikel auf.

weiterlesen

20. Aug. 2019
Brust-OP – Informationen zum Eingriff und Methoden

Ob der natürliche Alterungsprozess, Schwangerschaften, Stillzeiten oder Gewichtsreduktionen, es gibt viele Faktoren, die das Aussehen der weiblichen Brust verändern. Und zwar oftmals im negativen Sinne. Es kommt zur Erschlaffung des Brustgewebes und die Brust beginnt zu hängen. Auch ein Volumenverlust ist damit oftmals verbunden.

Psychische Probleme und der Verlust des eigenen Selbstbewusstseins sind die Folge, wenn die weibliche Brust nicht mehr den eigenen Vorstellungen entspricht. So leidet beispielsweise das Sexualleben darunter und der Blick in den Spiegel wird oftmals vermieden. Eine Brust OP, etwa eine Brustvergrößerung, eine Bruststraffung oder eine Kombination aus beiden Operationen, ist dann eine Überlegung wert.

weiterlesen

17. Aug. 2019
Brüste straffen in Hamburg – mit oder ohne Implantate?

Die weibliche Brust verliert im Laufe des Lebens an Elastizität. So kommt es etwa nach Schwangerschaften oder Gewichtsreduktionen zu einer Erschlaffung des Brustgewebes. Sport oder spezielle Gymnastik helfen nur wenig, um das erschlaffte Gewebe wieder zu straffen. Doch wie lassen sich hängende Brüste dann beseitigen?

Die Antwort ist einfach: Durch eine Bruststraffung, die mit oder ohne Implantate am Busen durchgeführt werden kann. Es handelt sich um einen operativen Eingriff, bei der eine Entfernung der überschüssigen Haut, die Neuformung der Brustdrüse und die Versetzung der Brustwarze realisiert wird. So wirkt Ihr Busen wieder straff und harmonisch.

weiterlesen

13. Aug. 2019
Bauchfett absaugen – wann die OP hilft und weshalb sie nicht immer möglich ist

Fetteinlagerungen im Bauchbereich sind in unserer heutigen Zeit keine Seltenheit mehr. Verschiedene Faktoren führen zur Bildung der unschönen, hartnäckigen Fettdepots. Dies können eine ungesunde Ernährungsweise und unzureichende Bewegung sein. Auch andere Gründe spielen eine Rolle, wie etwa Schwangerschaften oder Störungen des hormonellen Haushalts. Meist ist es nicht möglich, die Fettansammlungen am Bauch aus eigenem Antrieb wieder loszuwerden.

Eine Fettabsaugung, im medizinischen Fachjargon auch als Liposuktion bezeichnet, ist eine adäquate Alternative. Mittels spezieller Methoden, wie etwa einem modernen Vibrationsverfahren, ist es möglich, den Überschuss an Fettzellen und somit die Fettpolster abzusaugen. Allerdings gilt dies nur für das oberflächlich angelagerte Fett. Die Fettdepots, welche die Organe umschließen, lassen sich nicht entfernen. Da stößt eine Fettabsaugung in unserer Klinik an ihre Grenzen.

weiterlesen

26. Jun. 2017
Botox ist verpönt. Dabei ist die Forderung, natürlich und in Würde zu altern, nur eine weitere Schikane für Frauen ab vierzig. Eine Verteidigung.

Der Abstieg passiert schnell und unerwartet. Mit Mitte Dreißig stehen Frauen im Zenit ihrer sexuellen Anziehungskraft. Ein paar Jahre später interessiert sich keiner mehr dafür, ob sie auf einer Party den Raum durchschreiten oder nicht. Die magische Grenze liegt ziemlich genau bei vierzig Jahren.

Mit vierzig Jahren muss eine Frau sich entscheiden: Kuh oder Ziege? Dahinter steckt die simple Tatsache, dass Fettgewebe aufpolstert. Die Frage lautet daher eigentlich: Gesicht oder Hintern? Ersteres soll möglichst wenig Falten aufweisen, letzterer möglichst handlich sein. Wer beides will, muss Grünzeug essen, den erschlaffenden Leib mit Fitness stählen und sich mit Botox das verknitterte Gesicht ausbügeln lassen. So wie es rund 25.000 Frauen in Deutschland jährlich tun. Eine davon bin ich.

weiterlesen 

26. Jun. 2017
Weniger Falten, dickere Lippen – der Markt für Hyaluron-Behandlungen boomt. Immer mehr Verbraucher lassen sich das Medizinprodukt spritzen. Schon zu Dumping-Preisen wird die Spritze angeboten.

Hier ein kurzes Video zum Thema warum es wichtig ist sich von Fachärzten behandeln zu lassen und nicht nach dem günstigsten Anbieter zu gehen:

zum Video

 

26. Jun. 2017
Ihre Spezialisten in Hamburg für Brustvergrösserung mit den modernsten Techniken

Wir als Plastische Chirurgen haben uns neben Botoxbehandlungen, Fettabsaugungen, Hyaluronbehandlungen auf die Brustoperationen spezialisiert. Hier bieten wir die modernsten Operationsmethoden der Plastischen Chirurgie an. Eine immer grössere Nachfrage entsteht auch bei den Eigenfettmethoden. Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett ist vom Ergebnis her eine sehr natürliche Brustvergrößerung. Durch die transplantierten Fettzellen wirkt der Busen sehr natürlich. Auch das Feeling bei einem Busen, der mit Eigenfett vergrößert worden ist, ist sehr angenehm. Für Frauen, die keine Brustvergrößerung mit Implantaten vertragen, ist die  Brustvergrößerung mit Eigenfett eine sehr gute Alternative.

weiterlesen

27. Jan. 2017
Baby Botox-Was steckt hinter dem neuen Faltenkiller?

Bei Baby Botox wird genau der gleiche Wirkstoff wie bei normalem Botox verwendet: Botulinumtoxin A, der die Muskel- und Nervenfunktion hemmt. Der einzige Unterschied zwischen den beiden Anwendungen ist, dass die Dosierung des Nervengifts bei einer Baby-Botox-Injektion geringer ist als bei einer mit herkömmlichen Botox.

Der Vorteil: Das Ergebnis wirkt natürlicher. Die Haut sieht sofort praller, glatter und somit jünger aus. Aber die Mimik bleibt erhalten. Keine Maskeneffekt und starre Augenbrauen. Zudem kann Baby Botox dank der Niedrigdosierung in mehreren Bereichen des Gesichts verwendet werden, als traditionelles Botox.

Baby Botox wirkt auch gegen Krähenfüße und Raucherfalten

Bedeutet: Baby Botox glättet nicht nur Stirnrunzeln und Krähenfüße, sondern auch Marionettenfalten rund um den Mund, die einen schnell traurig aussehen lassen. Genauso können dadurch sogenannte Raucherfalten an den Lippen weggespritzt und das Kinn gestrafft werden.

Der einzige Haken: Die Wirkung des herkömmliches Botox hält wegen der höheren Nervengift-Dosierung länger an, etwa vier bis fünf Monate. Baby Botox wirkt im Durchschnitt ca. drei Monate. Aber für einen besonders natürlichen Look empfehlen Ärzte sowieso nur ein bis zwei Botox-Behandlungen pro Jahr.

27. Jan. 2017
Lipödem-viele Frauen leiden unter dieser Krankheit

Das Lipödem ist eine Fettverteilungsstörung, die vor allem bei Frauen auftritt und bei der es zu einer Fettvermehrung kommt. Besonders betroffen sind Ober- und Unterschenkel, die Hüfte und das Gesäß sowie selten auch die Arme. Die genauen Ursachen sind nicht geklärt. Da die ersten Symptome meist in der Pubertät oder nach Schwangerschaften auftreten, vermuten Experten hormonelle Auslöser. Die Neigung zum Lipödem scheint vererbbar zu sein.

weiterlesen

27. Jan. 2017
MOMMY MAKEOVER

Mutter zu werden und zu sein, ist zweifellos etwas Wunderschönes. Schwangerschaft und Geburt bedeuten aber auch entscheidende Veränderungen im Leben einer Frau. Nicht nur der Alltag wird von einem Baby meist komplett auf den Kopf gestellt, auch der weibliche Körper ist nicht mehr derselbe wie vorher.

Trotz Gymnastik, Sport und Diäten – Frauen sind mit ihrem Körper nach der Geburt eines Kindes oft nicht mehr zufrieden. Schwangerschaftsbedingte Veränderungen betreffen insbesondere die Brust und den Bauch, aber auch Hüften und Oberschenkel. Erschlaffte Brüste, ein nach vorne gewölbter Bauch, unschöne Schwangerschaftsstreifen und hartnäckige Fettpolster beeinträchtigen das Selbstwertgefühl vieler Frauen.

weiterlesen

Mitgliedschaften

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen