Hängende Brüste – was gegen Hängebusen tun?

Bruststraffung in Hamburg

Fast jede Frau wünscht sich ein schönes, wohlgeformtes Dekolleté. Doch nur in wenigen Fällen entspricht die eigene Wunschvorstellung auch der Realität. Gerade hängende Brüste, die sich nicht durch Fitness oder eine Ernährungsumstellung korrigieren lassen, mindern das weibliche Selbstwertgefühl. Doch was sind eigentlich die Ursachen für einen Hängebusen und wie verschwindet dieser wieder? Wir klären Sie in diesem Artikel auf.

Was sind die Ursachen für Hängende Brüste?

Verschiedene Auslöser können einen Hängebusen bedingen. Natürlich spielen dabei der natürliche Alterungsprozess und die genetische Disposition eine wichtige Rolle. Auch die Beschaffenheit des Bindegewebes wirkt sich auf die Straffheit und Festigkeit der Brust aus. Zudem bedingen folgende Faktoren die Entstehung von hängenden Brüsten:

Schwangerschaft und Stillzeit
eine erhebliche Gewichtsreduktion oder Schwankungen des eigenen Gewichts
schädlich Einflüsse von außen, wie etwa ungesunde Ernährung, Alkohol- und Nikotingenuss

Hängebrüste nach der Schwangerschaft?

Gerade nach einer Schwangerschaft sind Schwankungen im Hormonspiegel typisch. So sind bestimmte Hormone, wie etwa Progesteron und Östrogen, dafür zuständig, das Wachstum des Brustgewebes und die Milchproduktion anzuregen. Die Brustvergrößerung, die im Zuge einer Schwangerschaft möglich ist, beträgt bis zu 3 Körbchengrößen. Doch, was passiert, wenn das Baby da und die Stillzeit nach einiger Zeit beendet ist?

Es erfolgt eine Rückbildung des Drüsengewebes. Allerdings geht dies zulasten der Spannungskraft der Haut. So bildet sich die Brust nicht wieder in die vorherige Ausgangssituation zurück und es kommt zum gefürchteten Hängebusen.

Brustvergrößerung Hamburg

Sind hängende Brüste das Resultat nach Gewichtsabnahme?

Auch eine Reduktion des eigenen Gewichts führt bei Patientinnen zu einer Erschlaffung des Brustgewebes und somit zu Brüsten, die sichtlich an Volumen verloren haben. Zudem kommt bei einer Diät hinzu, dass der Körper nicht mehr mit ausreichend Nährstoffen versorgt. So wirkt sich die Mangelversorgung ebenfalls negativ auf die Hautbeschaffenheit und die Elastizität des Bindegewebes aus.

Anders kann der Fall aussehen, wenn das Volumen des Körpers durch Sport und eine gesunde Ernährungsumstellung reduziert wurde. Dann sinkt das Risiko, einen Hängebusen zu entwickeln. Außerdem hält die plastische und ästhetische Chirurgie verschiedene Methoden bereit, schlaffe Brüste zu korrigieren.

Ist es möglich, mit einem Hängebusen Sport zu machen?

Dies kommt immer darauf an, wie ausgeprägt die Erschlaffung des Bindegewebes im Bereich der Brüste ist. Generell ist Sport natürlich sehr wichtig, um den Körper fit zu halten und für eine bessere Durchblutung zu sorgen. Allerdings können stark hängende, zu große Brüste für Rückenprobleme und Haltungsschäden führen. Dann wird Sport, egal welcher Art, als sehr belastend für den Körper empfunden.

In jedem Fall sollten Sie bei großen Brüsten einen Sport-BH tragen, der Ihnen perfekt passt. So ist die Brust optimal bei allen Bewegungen gestützt und das Bindegewebe wird bis zu einem gewissen Grad entlastet. Dies beugt einem Elastizitätsverlust der Brust vor. Parallel zu Ausdauersportarten sollten Sie in jedem Fall ein spezielles Krafttraining absolvieren, um die Brustmuskulatur zu stärken.

Bruststraffung in Hamburg

Mit welchen Methoden können hängende Brüste behandelt werden?

Hängende Brüste lassen sich beispielsweise im Rahmen einer Bruststraffung kombinieren. Welche Technik dabei angewandt wird oder ob zusätzlich noch eine Brustvergrößerung erfolgt, hängt von der Ausprägung des hängenden Busens ab.

Bei leicht hängenden Brüsten ist nur eine minimale Straffung erforderlich, da das Bindegewebe noch sehr elastisch ist. Ebenfalls bleibt bei einem minimalen Elastizitätsverlust die Position der Brustwarzen unangetastet, sodass in diesem Bereich keine Korrektur notwendig ist. Zusätzlich können im Vorfeld Wechselduschen und ein spezielles Sportprogramm die Straffung unterstützen.

Stark hängende Brüste, bei denen die Brustwarzen sich zudem noch unterhalb der Unterbrustfalte befinden, erfordern eine umfangreiche straffende Brustoperation.

Hängende Brüste sind aber nicht nur auf ein voluminöses Dekolleté beschränkt. Auch ein sehr kleiner Busen kann nach einer Schwangerschaft erschlaffen. In diesem Fall bietet sich eine Brustvergrößerung mit Implantaten an. So wird eine Aufpolsterung der Brüste von innen erreicht.

Handelt es sich um sehr große, hängende Brüste, welche zudem einen extremen Hautüberschuss aufweisen, ist eine kombinierte Operation aus Straffung und Brustverkleinerung empfehlenswert. In diesem Rahmen wird auch die Form der Brüste neu gestaltet.

 

Oftmals der letzte Ausweg – die Bruststraffung

Meist bedingen zu große Brüste, die durch ein schwaches Bindegewebe hängen, eine operative Bruststraffung. Sie stellen nicht nur ein ästhetisches Problem dar, sondern führen auch zu gesundheitlichen Beschwerden. So bilden sich unter der Brustfalte Hautreizungen, Ekzeme oder sogar Entzündungen.

Zu schwere, hängende Brüste wirken sich oft negativ auf den Haltungsapparat aus. So kommt es zu Rückenschmerzen oder Problemen im Bereich der Wirbelsäule. Chronische Schmerzen bis hin zu Bandscheibenvorfällen sind dann keine Seltenheit.

Sollten die Hängebrüste zu Gesundheitsproblemen führen, steigt die Chance auf eine Kostenübernahme der Bruststraffung durch die Krankenkasse. Auf jeden Fall sollten Patientinnen sich bei Hängebrüsten zu einer Operation entscheiden. Auch, wenn keine gesundheitlichen Aspekte vorliegen, wirkt sich ein Hängebusen negativ auf das eigene Selbstwertgefühl aus. Oft trauen sich die Frauen nicht mehr, sich vor ihrem Partner nackt zu zeigen. So leidet auch das Sexualleben. Dabei kann eine OP wieder zu einer schönen, straffen Brust führen.

Eine Bruststraffung, bei der überschüssiges Gewebe entfernt wird, lässt sich auch mit einer Brustvergrößerung kombinieren. Die Vergrößerung lässt sich dann mit Implantaten oder Eigenfett erreichen. Bei einer minimal ausgeprägten, hängenden Brust ist auch eine alleinige Brustvergrößerung möglich. Egal, welche Methode angewandt wird, die Spuren der OP sind nach Abschluss der Heilungsphase fast nicht mehr zu sehen. Ihre Brust wirkt praller, straffer und natürlich schön.

Umgebungsinfos:

Apotheke:

Enten Apotheke Grindelalle 88-90, 20146 Hamburg

Öffentliche Verkehrsmittel:

BahnhofHamburg Dammtor (ICE, IC, EC, Regio & S-Bahn)

U-Bahn U1: Haltestelle Hallerstraße

U-Bahn U2, U3: Haltestelle Schlump

Buslinien4, 5, 604: Haltestelle Grindelhof

Parken:

Allende Parkplatz, (200m), Allende-Platz 1, 20146 Hamburg

Hotels:

Radisson Blu 5 Sterne Hotel (1400m entfernt), Marseiller Str. 2, 20355 Hamburg,

THE FONTENAY 5 Sterne Hotel (1600m entfernt) Fontenay 10, 20354 Hamburg