Oberarmstraffung Hamburg:
Wir beraten Sie gerne: +49 40 440 447 ·
E-Mail

Oberarmstraffung

Durch die natürliche Hautalterung erschlafft die Haut an den Oberarmen und bildet unschöne Falten. Exzessive Gewichtsschwankungen fördern den Prozess. Bei der Operation sollte einerseits ein guter Straffungseffekt erreicht werden, andererseits sollen die resultierenden Narben unauffällig und kurz sein.

Leider ist die Narbe an der Oberarminnenseite meistens sichtbar. Deshalb sollte bei geringem Befund über eine reine Fettabsaugung versucht werden, eine Schrumpfung zu erzielen. Bei stark herabhängenden Hautpartien kann nur mit einer Entfernung überschüssiger Haut ein zufriedenstellendes ästhetisches Resultat erzielt werden.

ab 4500€

Bestehen Risiken?

Risiken sind sehr selten. Es kann zu einer etwas verzögerten Wundheilung in der Achselhöhle kommen oder in sehr seltenen Fällen zu Flüssigkeitsansammlungen unter der Haut oberhalb des Ellenbogens, sog. Serome.

Wie lange dauert der Klinikaufenthalt?

Eine Oberarmstraffung wird immer in Vollnarkose unter ambulanten oder stationären Bedingungen mit einem Aufenthalt von 1 Nacht durchgeführt.

Welche Einschränkungen habe ich?

Kompressionsärmel sind für 6 Wochen zu tragen, um ein schönes ästhetisches Resultat zu erzielen. Durch die Kompression werden die Schrumpfung und das Anlegen der Haut an die Muskulatur unterstützt. Zur Vermeidung von unschönen Narben sollte für 3 Monate auf Armtraining verzichtet werden.
Es sollten keine Sonnenbäder oder Saunabesuche in den ersten 3 Monaten erfolgen.

Ähnliche Behandlungen

Mitgliedschaften

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen