Facelift

BEI MED ESTHETIC IN HAMBURG

Mehr zum ThemaTermin buchen

Gesichtsstraffung für ein jüngeres und frischeres Aussehen

Facelift

Der Alterungsprozess der Gesichtshaut wird durch Faltenbildung und den Verlust der jugendlichen Konturen sichtbar. Durch den Verlust der Bindegewebselastizität kommt es zu einem Absinken der Fettdepots und der Haut. Verstärkt wird dieser Prozess durch Sonnenbäder, Gewichtsschwankungen, Rauchen und Stress. Ein Facelift kann dieser Entwicklung entgegenwirken und der optische Eindruck der Schlaffheit und der Müdigkeit genommen werden.

Was genau ist ein Facelift?

Es gibt unterschiedliche Arten des Facelifts. Unterschieden wird das Minilift, bei dem in erster Linie nur die Haut gestrafft wird, vom tiefen Facelift, bei dem auch die Muskelplane, das sog. SMAS (Superficial Musculoaponeurotic System) mit gestrafft wird. Diese Form des Facelifts ist deutlich effektiver und das Langzeitergebnis besser.

Das Facelift kann nur im unteren Teil des Gesichts erfolgen – es kann sehr gut mit einem Halslifting und einer zusätzlichen Straffung der Wangen (Cheeklift) kombiniert werden.

Bei allen Techniken des Facelifts wird das Gewebe so gestrafft, dass der Bewegungsvektor, der durch die Erdanziehungskraft die Weichteile im Gesicht nach unten zieht, umgekehrt wird. Zusätzlich können im Rahmen des Facelifts auch eine kleine Liposuktion (Fettabsaugung) am Hals oder eine Lidstraffung empfehlenswert sein. Eventuell kann auch ein Lipofilling im Bereich der Wangen und oder der Nasolabialfalte sinnvoll und erstrebenswert sein. Die feine Naht vor und hinter dem Ohr ist meist nach ein paar Wochen kaum mehr zu sehen. Auf diese Weise wird ein stabiles Ergebnis erzielt, welches bis zu 10 Jahre anhält.

Selbstverständlich gibt es auch hier Alternativen. So kann zum Beispiel selektiv auch nur das Mittelgesicht gestrafft werden, falls die übrigen Gesichtspartien sonst unauffällig sind. Dieser Eingriff wird nicht selten mit einer Operation der Unterlider kombiniert, da hier der Zugang ins Mittelgesicht einfach und ohne nennenswerte Narbenbildung möglich ist. Auch eine reine Straffung der Wangenhaut mit Anhebung der seitlichen Augenbrauen kann durchgeführt werden.

Welche Methode und welcher Umfang bei Ihnen persönlich angewendet werden können, hängt von Ihren Bedürfnissen und Ihrer Haut ab. Dr. med. Kirkegaard und Dr. med. Kurz beraten Sie sehr gerne in einem ausführlichen Beratungsgespräch. Sprechen Sie uns an!

MED ESTHETIC |
KIRKEGAARD KURZ

Fachärzte für Plastische
und Ästhetische Chirurgie

Rothenbaumchaussee 5
20148 Hamburg
contact@medesthetic-kk.de
www.medesthetic-kk.de

Telefon: +49 40 440 447
Fax: +49 40 418 155

Sie haben Fragen zum Facelift?

Vereinbaren Sie gleich einen Termin in unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hamburg!

Kompaktinformation

Facelifting

OP-Dauer
3-4h
Betäubung
Vollnarkose
Klinikaufenthalt
1-2 Nächte
Duschen
nach 2 Tagen
Gesellschaftsfähig
nach ca. 14 Tagen
Sport
nach 6 Wochen
Entfernung der Fäden
nach 7 Tagen

Welche Risiken gibt es bei einem Facelift?

Sie müssen mit kleinen Blutergüssen und Schwellungen für zwei bis drei Wochen rechnen. Selten können die Narben kosmetisch auffällig sein und Wundheilungsstörungen oder vorübergehende Gefühlsstörungen im Gesicht auftreten. Äußerst selten ist eine langfristige Irritation des Gesichtsnervs mit Ausfällen der Mimik.

Wie lange dauert der Klinikaufenthalt?

Die Operation wird in Vollnarkose in unserer Privatklinik durchgeführt. Ihr Aufenthalt beträgt zwei Tage.

Welche Einschränkungen habe ich nach einem Facelift?

Nach dem Facelift ist das Gesicht geschwollen und fühlt sich etwas taub an. Es erfolgt die Kühlung und Oberkörperhochlagerung. Am ersten postoperativen Tag wird der Verband abgenommen und durch eine Gesichtskompression ersetzt, die für eine Woche Tag und Nacht getragen werden soll. Die Fäden werden nach 7 bzw. 12 Tagen entfernt. Zur Vermeidung von Blutungen, Entzündungen und zur Stabilisierung des kosmetischen Resultates, sollten Sie für 6 Wochen auf schwere körperliche Arbeit, Kraftsport, Kardiotraining, Dampfbäder, Saunagänge und Sonnenbäder verzichten. Gesichts- und Halsmassagen sind ebenfalls nicht empfehlenswert. Grundsätzlich raten wir Ihnen, nach der Operation für sechs Monate einen hohen Lichtschutzfaktor zu verwenden.

Häufig gestellte Fragen zum Facelift

MED ESTHETIC Hamburg

Wie lange dauert die Heilung nach einem Facelift?

 Die Heilung nach einem Facelift variiert von Person zu Person und hängt von verschiedenen Faktoren ab. In der Regel dauert es etwa 2-3 Wochen, bis Schwellungen und Blutergüsse abklingen und die meisten Patient:innen sich wieder gesellschaftsfähig fühlen. Eine vollständige Genesung kann jedoch mehrere Monate dauern

Gibt es DAS perfekte Alter für ein Facelift? Wann ist ein Facelift sinnvoll?

Das perfekte Alter für ein Facelift gibt es nicht. Die Entscheidung für einen Eingriff hängt von der individuellen Hautalterung und Faltenbildung ab. Eine mögliche Altersempfehlung liegt bei ca. 50 Jahren, aber auch jüngere oder ältere Patient:innen können für einen Eingriff in Frage kommen.

Wie lange dauert ein Facelift?

Das Facelift in unserer Hamburger Praxis dauert je nach Behandlungsaufwand ca. 3-4h

Kann ein Facelift wiederholt werden?

Ja, ein Facelift kann in der Regel wiederholt werden, wenn das Ergebnis nicht mehr zufriedenstellend ist oder wenn neue Alterserscheinungen auftreten. Es ist jedoch wichtig, dass genügend Zeit zwischen den Eingriffen vergeht, um der Haut ausreichend Zeit zur Regeneration zu geben und das Risiko von Komplikationen zu minimieren.

Ist ein Facelift mit weiteren ästhetischen Eingriffen kombinierbar?

Ein Facelift kann in Kombination mit weiteren ästhetischen Eingriffen wie einer Volumenbehandlung durchgeführt werden. Beim Volumen-Facelift wird ein Lipofilling mit Eigenfett durchgeführt, um gezielt Bereiche wie Wangen oder Jochbogen neu zu modellieren.

„Der beste Teil der Schönheit ist der, den ein Bild nicht wiedergeben kann.“

Francis Bacon

Ab sofort steht Ihnen unsere Kosmetikerin als Expertin für dekorative und medizinische Hautbehandlungen zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über unsere ganz­heitlichen und auf Sie persönlich abgestimmten Be­handlungs­­kon­zepte.

Ab sofort steht Ihnen unsere Kosmetikerin als Expertin für dekorative und medizinische Hautbehandlungen zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über unsere ganz­heitlichen und auf Sie persönlich abgestimmten Be­handlungs­­kon­zepte.

Sie haben Fragen zum Facelift?

Vereinbaren Sie gleich einen Termin in unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hamburg!

Author Dr. Kurz & Dr. Kirkegaard
Veröffentlicht durch: Dr. med. Simone Kirkegaard & Dr. med. Tobias Kurz
In ihrer gleichnamigen Praxis „MED ESTHETIC Kirkegaard Kurz“ erfüllen die beiden erfahrenen Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie seit vielen Jahren erfolgreich die Wünsche ihrer Patientinnen und Patienten. Seit 2013 sind die beiden Ärzte als selbstständige Fachärzte in der Chirurgie Zuhause. Ein natürliches Ergebnis sowie der vertraute und persönliche Kontakt spiegeln die Praxis, die über 25 Jahre Expertise und die Einstellung von Dr. Tobias Kurz und Dr. Simone Kirkegaard wider. Sie beraten in ihrer Hamburger Praxis rund um das Thema ästhetisch-plastische und allgemeine plastische Chirurgie und führen viele der Eingriffe selbst durch. Die Behandlungsschwerpunkte von Dr. Tobias Kurz sind ästhetische Brustoperationen, Liposuktionen, die ästhetische Gesichtschirurgie und die Gesichtsmodellage mit Hyaluronsäure & Botolinumtoxin. Dr. Simone Kirkegaard legt ihren Behandlungsschwerpunkt auf ästhetische Brustchirurgie, das Body Contouring und ästhetische Gesichtseingriffe, wie Facelift und Lidstraffungen.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner